Home > Technik > Blu-Ray soll von Holographischer Disk mit 1000 GB Speicherkapazität abgelöst werden

Blu-Ray soll von Holographischer Disk mit 1000 GB Speicherkapazität abgelöst werden

25. Juli 2011

Der “Kampf der Medien” ist unermüdlich und unaufhörlich: Die erste “Silberscheibe” war wohl die Compact Disk, welche besser bekannt als CD ist, dann kam die DVD und vor nicht einmal allzulanger Zeit hatten wir den Konkurrenzkampf zwischen sogenannten Blu-Rays und HD-DVDs, welchern Blu-Ray für sich gewonnen hat. Nun findet bereits wieder eine Diskussion für den Nachfolger einer Blu-Ray Disk statt und angeblich ist die Holographische Disk ganz vorne dabei. Der Elektro-Mischkonzern General Elektric setzt auf die “HVD” und verspricht eine äußerst kostengünstige Lösung für die Archivierung von Daten.

Die Daten werden auf ein “micro-holographisches” Material gebrannt, welches eine höhere Speicherdichte als Blu-Rays aufweisen soll, weswegen die HVDs eine Speicherkapazität von bis zu 1000 Gigabyte bzw. 1 Terrabyte aufweisen können. Der Brennvorgang ist durch die positiven Materialeigenschaften auch schneller: Deswegen soll eine 500 GB große HVD genauso lange benötigen, wie eine 50 GB Blu-Ray, um vollgeschrieben zu werden. Laut eigenen Angaben arbeitet der Hersteller bereits über 8 Jahre an dieser Technologie.

Wann genau diese HVDs für den breiten Markt hergestellt werden ist noch unklar.

Share
Categories: Technik Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen