Home > Promotion > Faszination Modellbau

Faszination Modellbau

25. November 2010

Modellbau ist nach wie vor ein Hobby der Großen, als der Kleinen. Alles, was es im Großen gibt, wird irgendwann im Kleinen nachgebaut. Da geht es um Autos, Schiffe, Flugzeuge, Autos oder Eisenbahnen… Modellbau fasziniert, ganz besonders die Modelleisenbahn – nach wie vor boomt dieser Zweig des Modellbaus ohne gleichen. Doch worin liegt die Faszination? Warum lässt dieser Boom der Modelleisenbahn nicht nach? Selbst nicht im Zeitalter der digitalen Technik?

Sicherlich, die Welt des Modellbaus hat sich sehr verändert. Heutzutage baut man aus High-Tech-Materialien, benutzt Werkzeuge, von denen unsere Eltern nur träumen konnten, wenn überhaupt. Trotzdem ist der Modellbau immer noch mit Fertigkeit, Konzentration, schlicht mit Können verbunden, das sich zwar jedermann mit ein wenig Interesse aneignen kann. Sicher, es gibt auch Modelle, die sich selbst für nicht so geschickte Mitmenschen, einigermaßen zusammensetzen lassen, doch wahrer Modellbau liegt im Detail.

Auch in der Welt der Modelleisenbahn hat die digitale Technik Einzug gehalten. Züge der Modelleisenbahn werden vom Computer gesteuert und nicht mehr vom Papa in Schaffneruniform. Auch geht die Signal- und Weichentechnik über raffinierte Software vonstatten. Trotzdem macht es nach wie vor Spaß, eine Modelleisenbahnanlage zu bauen. Es gilt die Anlage zu entwerfen, technisch sowie landschaftlich. Gleise müssen verlegt, Landschaften geformt werden, Häuser sind zusammenzusetzen – ganz eingefleischte Modellbauer realisieren hier ihre eigenen Vorstellungen von Gebäuden – und schließlich sollte eine solche Anlage mit viel Fantasie so zusammen gesetzt werden, dass ein realistischer Eindruck entsteht. Dann ist man Herr über diese Welt, die man selbst erschaffen hat. Vielleicht liegt hierin die Faszination am Modellbau.

Share

Kommentare sind geschlossen