Home > Internet > Ein Jahr bei Dreamhost: Mein Fazit

Ein Jahr bei Dreamhost: Mein Fazit

27. März 2010

Ca. ein Jahr ist es her, als ich mir meinen ersten Webhost ausgesucht habe und mich in die Welt der Blogger und Webseiten verirrt habe. Bis vor wenigen tagen war ich bei einem sehr bekannten US-Amerikanischen Webhost mit den Namen “Dreamhost”.

Das verlockende an Dreamhost ist die riesige Angebotsvielfalt,welche an nichts zu wünschen übrig lässt.

Hier ein paar Beispiele:

– Unlimitierte SQL Datenbanken

– Unlimitierte Subdomains

– Unlimitierter Speicherplatz

– Unlimitierter Traffic

Diese Liste könnte ich jetzt noch weiterschreiben aber ich denke, dass diese Eigenschaften für sich sprechen.
Doch soetwas klingt selbstverständlich ziemlich komisch, da kein “normaler” Webhost so gute Konditionen zu so einem Preis anbieten kann.
Doch ich habe den Webhost getestet und kann nur sagen, dass dieser mehr als zuverlässig ist. Die Sql Datenbanken laufen wie geschmiert, die Websites lassen sich schnell laden. Einen Ausfall habe ich bis jetzt nicht erlebt, aber sollte dies mal der Fall sein, werde ich sofort per Mail und Rss Feed Verständigt.

Meiner Meinung nach sollte jeder, der in der Überlegung ist, einen Blog zu starten, Dreamhost nehemen. Für das erste Jahr war dieser Host für mich der beste, da ich alles was Webhosts zu bieten haben testen konnte und trotzdem (fast) kein Geld ausgeben musste.

Mein Tipp für dreamhost.com interessierte: Tante Google nach Gutscheincodes fragen. Dreamhost hat fast immer irgendwelche “promocode” Aktionen und somit kann man sich immer noch etwas Geld dazusparen.

Share