Home > Computer > Wie man sein Laptop vor Diebstahl schützen kann, Teil 2

Wie man sein Laptop vor Diebstahl schützen kann, Teil 2

21. September 2011

Letztens habe ich über die beiden verschiedenen Varianten berichtet, wie man seinen Laptop vor Diebstahl schützen kann. Das war erstens die Versicherung und zweitens die Software. Am Schluss habe ich noch die so genannte “Intel Anti-Theft” Technologie angeschnitten, auf welche ich nun näher eingehen werde. Diese Technologie ist in der iCore-Serie der Intel-Prozessoren verbaut und im Grunde genommen ein kleiner Speicher, welcher nicht gelöscht oder manipuliert werden kann. Auf diesen Speicher installiert sich die kompatible Anti-Diebstahls Software und bleibt unlöschbar oben – egal ob man das System formatiert, neuaufsetzt oder die Festplatte wechselt.

Die Softwares bieten dann im Falle eines Diebstahls verschiedenste Funktionen an, damit der Computer an den Besitzer zurückkommt. Hierfür muss der gestohlene Laptop aber mit dem Internet verbunden sein – für manche Befehle, zum Beispiel das Löschen oder Verschlüsseln bestimmter Dateien oder der Festplatte, auszuführen muss das Notebook nur kurz mit dem Internet verbunden sein, damit das Notebook den Befehl bekommt. Andere Anbieter versuchen auch über alle im Laptop verbauten Module (Wlan, GPS, UMTS, GPRS)  den Computer zu Orten. Des Weiteren wird versucht -sofern eine Webcam am Laptop eingebaut ist – ein Foto vom vermeintlichen Dieb zu erstellen. Manche Anbieter arbeiten auch direkt mit den Behörden zusammen – also man meldet den Diebstahl, lehnt sich zurück und hofft früher oder später den Laptop zurückzubekommen. Grundsetzlich sprechen alle Anbieter davon, dass die Erfolgsquote, dass ein Laptop wieder zurückgebracht wird, erheblich erhöht wird. Meiner Meinung nach ist Intel Anti-Theft eine interessante alternative zu einer Diebstahl-Versicherung und ich werde mir überlegen, eine Software zuzulegen, da mein Thinkpad X220 Intel AT unterstützt.

Momentan gibt es nur 4 Softwareanbieter, welche Intel Anti-Theft unterstützen:

Links:

Intel AT

Intel AT Anbieter

 

Share

Kommentare sind geschlossen