Home > Computer > PS3 mal anders: Superrechner Netzwerk aus 1.760 PlayStation 3 Konsolen!

PS3 mal anders: Superrechner Netzwerk aus 1.760 PlayStation 3 Konsolen!

2. Dezember 2010

Normalerweise versteht man den Begriff “Cluster-Computing” so, dass man mehrere (meistens Baugleiche) Rechner zusammenschaltet um so die gemeinsamme Rechenleistung zu bekommen. Meistens müssen diese Systeme dann hochkomplexe Rechenaufgaben lösen, für welche ein einziger Computer viel zu lange brauchen würde. Bestellt wurden die Playstations, auf welchen nicht gespielt wird oder Blu-Rays angesehen werden, von einer Forschungsabteilung der US-Airforce. Die Rechenleistung dieses Clusters ist so hoch, dass er es sogar auf Platz 33 der weltweit schnellsten Systeme geschafft hat. Dieses Cluster System wird verwendet um ultrahochaufgelöste Bilder zu Analysieren. Derzeit können Milliarden von Bildpunkten pro Minute ausgewertet werden.

So soll es Forschern in Zukunft ermöglicht werden, dass im Weltall herumfliegende Objekte schneller identifiziert und analysiert werden. Der Vorteil dieses PS3-Clusters liegt in der Kosteneffizienz – kein anderes System kann bei einer solchen Leistungsklasse einen so niedrigen Preis anbieten, weswegen auch auf konventionelle Systeme wie von IBM oder Amazon verzichtet wurde.

Was man vielleicht am Rande noch erwähnen kann ist, dass sie die Modelle der ersten Generation bestellen mussten, da nur diese Generation auch Linux-Betriebssysteme unterstützen kann.

Share
Categories: Computer Tags: