Home > Computer > Internet Explorer 9 – ein Wandel?

Internet Explorer 9 – ein Wandel?

17. September 2010

Seitdem es den Open Source Browser Firefox gibt, habe ich persönlich eigentlich auf den Internet Explorer komplett verzichtet. In meinen Augen war er einfach nur langsam, ineffizient und absturzgefährdet. Außerdem wurden viele Webseiten falsch oder garnicht dargestellt. Doch nun wurde der neue Internet Explorer 9 in der Beta Phase von Microsoft vorgestellt.

Schneller, schöner, sicherer

…So lautet das Credo von Microsoft. Natürlich wurde das immer von Microsoft bei der Veröffentlichung einer neuen Version angepriesen doch nun soll das auch laut Kritikern erfüllt worden sein. Das Ziel von Microsoft ist klar, da ziemlich viele (wie ich) vom Internet Explorer abgesprungen sind und andere Alternativen gefunden haben: Microsoft muss im Browsermarkt Marktanteile zurückgewinnen.

Elf mal

Ganze elf mal schneller soll die neue Version im gegensatz zur alten sein und somit auch Safari, Firefox, Opera und co hiner sich lassen. Gelingen soll das laut Microsoft dadruch, dass alle Ressourcen und Vorteile des PC`s und von Windows 7 genutzt werden sollen. Wenn zum Beispiel über den Explorer Videos gestreamt werden, soll der neue Internet Explorer auf die Ressourcen des Grafikprozessors zurückgreifen können. Web Standards wie HTML 5 werden nun auch endlich unterstützt, was bestimmt so eineige Webdesigner und Programmierer erfreuen wird.

Ein Manko gibt es leider aber an der neuen Version: Nur Windows 7 und Vista SP2 User können die Funktionen des neuen Explorers genießen – Apple, Linux User aber auch sogar Windows XP User sind leider ausgeschlossen.

Was meint ihr? Glaubt ihr dass der Explorer es schaffen wird (wieder) den Browsermarkt zu dominieren?

Einen Test zum neuen Internet Explorer könnt ihr bei ZDnet exklusiv nachlesen.

Share